bähler cheminées Tipps

Tipps rund ums Grillieren

Gutes Holz macht das halbe Feuer

einfeuern

  • Verwenden Sie qualitativ gutes Holz (zum Beispiel trockene Buche). Auch sollten Sie mit dem Holz nicht sparen: Viel Holz ergibt mehr Hitze, die dann auch länger gespeichert wird.
  • Erstellen Sie aus den Scheiten eine Kreuzbeige und lassen Sie genügend Abstand dazwischen. Durch die lockere Scheiterbeige bleibt mehr Raum für Luft und es entstehen gleichzeitig grosse Hitze und sehr wenig Rauch.
  • Zum Anfeuern nehmen Sie am besten in Wachs getränkte, geruchsneutrale Anzündhilfen aus Holzwolle (Bild oben). Legen Sie zwei Scheite hinter den Feuerbock – so zieht das Feuer weiter nach oben und es entsteht genug Hitze im Backfach. Zünden Sie die Strohbällchen an und lassen Sie die Scheiter gleich- mässig anbrennen.
  • Lassen Sie die Tür des Backfachs zu Beginn etwa 10 min. offen, so wird die Scheibe nicht sofort durch den Rauch schwarz. Schliessen Sie dann das Fach und warten Sie, bis das Thermometer von anfänglichen ca. 200° C etwas gesunken ist. Temperaturen von ungefähr 180 – 190° C sind ideal für das Backfach. Sie sollten während der Essenszubereitung nicht über 200°C steigen.
  • Stellen Sie die gewünschten Lebensmittel ins Backfach und behalten Sie die Zeit im Auge.

Tipp: Beim Brotbacken sollte der Laib nach ca. 25 Min. gedreht werden, weil die Hitze hinten im Fach grösser ist.